Christliche Impulse

Kardinal Sarah: Das Christentum muss den Kampf gegen revolutionäre Ideologien und den Islamismus aufnehmen

Der aus Guinea stammende Robert Kardinal Sarah gilt als eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der katholischen Kirche der Gegenwart und als ein möglicher Kandidat für das Amt des Papstes. In einer Predigt, die er vor wenigen Tagen während eines Besuchs in der Vendée in Frankreich hielt, ging er auch auf den dort zwischen 1793 – 1796 aktiven Widerstand gegen den Terror der Französischen Revolution ein und zog Parallelen zur Gegenwart. Er rief in diesem Zusammenhang Christen zum Kampf gegen revolutionäre Ideologien und den Islamismus auf. […]

Christliche Impulse

Douglas Murray: Europa braucht geistige Führung durch ein starkes Christentum

Der britische Publizist Douglas Murray war unter anderem Gründer des mittlerweile in der Henry Jackson Society aufgegangenen Centre for Social Cohesion und ist zuletzt mit einem Buch über den „Selbstmord Europas“ in Erscheinung getreten. In einem Gespräch mit der Basler Zeitung betont der Autor, der sich selbst als „kultureller Christ“ und „christlicher Atheist“ versteht, dass Europa nur mit geistiger Führung durch ein starkes Christentum eine Zukunft haben könne. […]

Christliche Impulse

Papst Benedikt XVI.: Sorge um die Zukunft Europas

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. betonte in dem 2016 erschienenen Band mit dem Titel „Letzte Gespräche“ noch einmal seine Sorge um die Zukunft Europas und die Kontinuität des Christentums in Europa: „Wie Europa sich entwickeln wird, wie weit es noch Europa sein wird, wenn andere Bevölkerungsschichten es neu strukturieren, wissen wir nicht. […] Das Wort des Evangeliums kann natürlich aus Kontinenten verschwinden. Wir sehen ja, die christlichen Kontinente des Anfangs, Kleinasien und Nordafrika, sind nicht mehr christlich. Es kann auch in Räumen verschwinden, wo es groß war.“ […]

Christliche Impulse

Erzbischof Ludwig Schick: Migranten müssen die gewachsene Kultur Europas anerkennen

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat im Zusammenhang mit dem islamischen Hintergrund vieler Migranten in Europa an deren Pflicht erinnert, die gewachsene Kultur in den Aufnahmeländern anzuerkennen. Zudem rief er erneut zu Wachsamkeit auf, „damit sich niemand als Flüchtling ausgeben kann, der keiner ist und anderes im Schilde führt“. […]

Christliche Impulse

Kardinal Ribat: Katholische Sozialethik fordert von Migranten Achtung für aufnehmende Gesellschaften

John Kardinal Ribat ist Erzbischof von Port Moresby. In einem Gespräch mit dem katholischen Nachrichtenportal Crux hat er die sozialethische Position der katholische Kirche zu Migrationsfragen unterstrichen, die von Migranten Achtung gegenüber den gastgebenden Gesellschaften fordert.

Christliche Impulse

Ernst Jünger: Das Christentum als Wurzel der Erneuerung Europas

Der Schriftsteller, Philosoph und Offizier Ernst Jünger stand dem Widerstand im Dritten Reich nahe. Als Mitarbeiter des Widerstandskämpfers General Carl-Heinrich von Stülpnagel verfasste er 1943 eine Denkschrift mit dem Titel „Der Friede“, in der er eine mögliche Ordnung für ein Europa nach dem Sturz der nationalsozialistischen Herrschaft skizzierte. In dieser […]

Christliche Impulse

Erzbischof Bernardito Auza: Migration und das Recht auf Heimat

Der philippinische Erzbischof Bernardito Auza ist Ständiger Beobachter des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen in New York. Bei einem der vorbereitenden Gespräche zu einem geplanten globalen Migrationsabkommen der VN regte er an, dass dieses Abkommen das Recht auf Heimat gegenüber Ansprüchen auf Zuwanderung als vorrangig behandeln solle. […]

Allgemeine Krisentendenzen

Philosoph Leszek Kolakowski: „Das Überleben unseres religiösen Erbes ist die Bedingung für das Überleben der Zivilisation“

Der polnische Philosoph und Dissident Leszek Kolakowski war während der Zeit der kommunistischen Herrschaft in Polen einer der Akteure der Vorbereitung der kulturellen Erneuerung des Landes. In einem kurz vor seinem Tod im Jahre 2009 geführten Gespräch mit der Zeitung „Die Welt“ sprach er über die geistigen Ursachen der mit dem Ende des Kommunismus nicht überwundenen Krise Europas und der gesamten europäisch geprägten, westlichen Welt. […]