20. August 2017

Das Projekt

Das Projekt Sankt Michael analysiert die strategischen Herausforderungen, denen das Christentum in Europa gegenübersteht, und sucht nach geistigen und tätigen Antworten auf sie.

Hintergrund

Das Projekt Sankt Michael geht auf einen Gesprächskreis von christlichen Offizieren der Bundeswehr zurück, der sich zunächst mit sicherheitspolitischen Herausforderungen auseinandersetzte.

Seit 2015 befasst sich das daraus hervorgegangene Projekt allgemein mit strategischen Herausforderungen für das Christentum in Deutschland und Europa und möglichen Antworten darauf.

Das Projekt befindet sich derzeit noch im Aufbau. Unser nächstes Ziel ist die Gründung eines Vorhabens, das Antworten auf diese Herausforderungen in Form von Dienstvorhaben umsetzen soll. Die Gründung dieses Vorhabens ist für Anfang 2018 vorgesehen.

Im Fokus

Allgemeine Krisentendenzen

Historiker Caspar Hirschi: „Kosmopolitischer Liberalismus“ als Treiber gesellschaftlicher und politischer Auflösungsprozesse

Der Historiker Caspar Hirschi lehrt an der Universität St. Gallen in der Schweiz. In der Neuen Zürcher Zeitung analysiert er den zunehmenden Verlust des gesellschaftlichen Zusammenhalts und die Erosion der Demokratie in westlichen Gesellschaften. Als wesentlichen Treiber dieser Entwicklung betrachtet er den “kosmopolitischen Liberalismus” der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Eliten. […]

Dienstethos

Militärpsychologe Dave Grossman: Das Ethos des schützenden Dienstes

Der amerikanische Militärpsychologe Dave Grossman beschreibt in seinem Buch „On Combat“ ein Ethos des schützenden Dienstes am Nächsten und am Gemeinwesen, wobei er an die christliche Spiritualität des Dienstes anknüpft. So bezieht er sich unter anderem auf das Bild des guten Hirten, seiner Herde und der sie bedrohenden Wölfe, um die Rollen jener zu veranschaulichen, die entsprechenden Dienst leisten. […]

Christliche Impulse

Kardinal Sarah: Das Christentum muss den Kampf gegen revolutionäre Ideologien und den Islamismus aufnehmen

Der aus Guinea stammende Robert Kardinal Sarah gilt als eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der katholischen Kirche der Gegenwart und als ein möglicher Kandidat für das Amt des Papstes. In einer Predigt, die er vor wenigen Tagen während eines Besuchs in der Vendée in Frankreich hielt, ging er auch auf den dort zwischen 1793 – 1796 aktiven Widerstand gegen den Terror der Französischen Revolution ein und zog Parallelen zur Gegenwart. Er rief in diesem Zusammenhang Christen zum Kampf gegen revolutionäre Ideologien und den Islamismus auf. […]

Herausforderungen

Jesuit Henri Boulad: Die Kirche muss sich islambezogenen Konflikten stellen

Der aus Alexandria stammende Jesuit Henri Boulad war Regionaloberer der Jesuiten und Leiter der katholischen Wohlfahrtsorganisation Caritas in Ägypten sowie ihr Vizepräsident für den Nahen Osten und Nordafrika. 2004 wurde er Rektor des Jesuitenkollegs von Kairo. In einem Gespräch mit dem National Catholic Register hat er die Kirche und westliche Gesellschaften zum Umdenken im Umgang mit islambezogenen Herausforderungen aufgerufen. […]

Herausforderungen

Kardinal Schönborn: Die kulturelle Kontinuität des Christentums in Europa ist bedroht

Christoph Kardinal Schönborn ist Erzbischof von Wien und galt zeitweise als ein möglicher Kandidat für das Amt des Papstes. In Gesprächen mit Medien äußerte er sich jetzt unter anderem zur bedrohten kulturellen Kontinuität des Christentums in Europa sowie dem in Folge islambezogener Herausforderungen bedrohten Religionsfrieden. […]

Beiträge via E-Mail abonnieren

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Beitragsarchiv

Leitwort

„Das Geheimnis, um das es hier geht, aber ist: Daß man mit der Aufopferung Gottes auch die Welt opfert, daß der Verrat an der Religion den Verrat an der Kultur nach sich zieht, nach sich ziehen muß. Die abendländische Kultur wird genau so lange leben wie die abendländische Religion.“

Gertrud von le Fort